Bad Ragaz, 8. bis 15. Februar 2019
Artist in Residence: Nuron Mukumi, Klavier


Künstler

Ensemble Esperanza

OPUS KLASSIK Preis für die beste Nachwuchsförderung
Ensemble Esperanza
Europa Europa

Festivals

  • 5. Festival NEXT GENERATION 2015
  • 6. Festival NEXT GENERATION 2016
  • 7. Festival NEXT GENERATION 2017
  • 8. Festival NEXT GENERATION 2018
  • VP Bank Classic Festival 2019
Sprungbrett

Das ENSEMBLE ESPERANZA wurde im Winter 2015 durch die Internationale Musikakademie in Liechtenstein im Bestreben nach einer die Persönlichkeit als Ganzes ansprechenden Ausbildung gegründet. Die Mitglieder sind allesamt Stipendiaten im Alter von 15 und 28 Jahren, kommen aus aller Herren Länder und gehören zu den vielversprechendsten Musikerinnen und Musiker ihrer Generation. Geleitet wird das Ensemble von seiner Konzertmeisterin Chouchane Siranossian. Das Repertoire erstreckt sich von barocken Werken bis hin zu zeitgenössischer Musik.

Sein Debüt feierte das junge Ensemble im Februar 2015 beim 5. FESTIVAL NEXT GENERATION in Bad Ragaz, wo es mit seinen Darbietungen Publikum und internationale Presse gleichermassen begeisterte. Inzwischen hat das ENSEMBLE ESPERANZA weitere erfolgreiche Konzerte in Liechtenstein, Österreich, Deutschland, der Schweiz und Kroatien gegeben und ist mit renommierten Solisten aufgetreten, darunter die Violinisten Anne-Sophie Mutter, Chouchane Siranossian, Marc Bouchkov und Sara Domjanic, Blockflötist Maurice Steger, die Cellisten Istvan Vardai, Jens Peter Maintz und Wolfgang Emanuel Schmidt, Bratschist Adrien Boisseau und Saxophonist bzw. Komponist Daniel Schnyder.

Das Ensemble ist regelmässig zu Gast bei Festivals wie dem FESTIVAL NEXT GENERATION und MusicConnects in Bad Ragaz in der Schweiz sowie beim Festival VADUZ CLASSIC in Liechtenstein. Von den „International Classical Music Awards“ erhielt das Ensemble im Jahr 2017 den „Special Achievement Award“. Im September 2018 folgte der OPUS KLASSIK Preis für die beste Nachwuchsförderung. Wenig später gab das ENSEMBLE ESPERANZA mit vier ausverkauften Konzerten im Rahmen eines Mini-Festivals sein Debüt in der Hamburger Elbphilharmonie.

Im Februar 2017 erschien die erste CD des Ensembles – „Nordic Suites“ – bei ARS Produktion mit Werken von Edvard Grieg, Frank Bridge, Carl Nielsen und Gustav Holst. Die im Januar 2018 beim gleichen Label erschienene CD „Southern Tunes“ mit Werken von Eduard Toldrà, Ottorino Respighi, Komitas und Nino Rota erhielt ebenfalls hervorragende Kritiken.

Die Aufnahmen für das dritte Studioalbum erfolgten im Herbst dieses Jahres. Im Mittelpunkt der Anfang 2019 verfügbaren CD steht dabei der musikalische Westen. 

www.ensemble-esperanza.li

<< Zurück zur Übersicht | Weitere Künstler < >